Spatenstich in die Zukunft

Mit dem Startschuss zum neuen Motorenwerk am Standort Kupferzell ist  ZIEHL-ABEGG wieder einmal mehr der Zukunft einen Schritt voraus. Im hypermodernen Motorenwerk werden zum geplanten Produktionsstart Ende 2017 unter anderem die unverwechselbaren High-Efficiency ECblue Motoren in modernsten Hightech-Produktionsanlagen gefertigt. „Wir stellen die Weichen auf Zukunft“, sagte Peter Fenkl, Vorstandsvorsitzender von ZIEHL-ABEGG, den geladenen Gästen in seiner Eröffnungsansprache zum Spatenstich für das neue Bauprojekt am 17.11.2016. Und tatsächlich, mit einer Investitionssumme von 28 Millionen Euro für Gebäude und Maschinenpark wird die Produktivität bei Motoren und Ventilatoren spürbar erhöht. In der zukünftigen Erweiterungsfläche, Werk ZA Kupferzell, werden modernste, energiesparende und hocheffiziente Ventilatoren (blaue Technik) produziert.
Die Wirtschaftsministerin von Baden-Württemberg, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, die zu den prominenten Gästen anlässlich des Spatenstichs zählte, betonte in ihrer Rede, die Zukunftsfähigkeit des baden-württembergischen Maschinenbaus. „Baden-Württemberg ist bei Industrie 4.0 Vorreiter und hat das Potenzial zum Leit-Anbieter. Bei uns – in der industriellen Herzkammer Europas – sind die Branchen zu Hause, die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden lassen. Unsere mittelständischen Maschinenbauer sind Technologie- und Marktführer und auf dem ganzen Globus zu Hause. Gleichzeitig sind sie aber in Baden-Württemberg verwurzelt – auch der heutige Spatenstich ist ein Beleg dafür. Damit beginnt nicht nur ein neues Kapitel in der Firmengeschichte der ZIEHL-ABEGG SE, es ist auch ein klares Bekenntnis zum Standort und darüber freue ich mich als Wirtschaftsministerin sehr. Dieses Engagement ist einer der Schlüssel dafür, dass Baden-Württemberg als Zentrum des Maschinenbaus auch das Maschinenbauland der Zukunft sein wird“, so Ministerin Hoffmeister-Kraut.

Bekenntnis zum Standort Baden-Württemberg
Die Wirtschaftsministerin von Baden-Württemberg, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, eine der prominenten Gäste anlässlich des Spatenstichs, betont in Ihrer Rede, die Zukunftsfähigkeit des baden württembergischen Maschinenbaus. „Baden-Württemberg ist bei Industrie 4.0 Vorreiter und hat das Potenzial zum Leit-Anbieter. Bei uns – in der industriellen Herzkammer Europas – sind die Branchen zuhause, die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden lassen. Unsere mittelständischen Maschinenbauer sind Technologie- und Marktführer und auf dem ganzen Globus zu Hause. Gleichzeitig sind sie aber in Baden-Württemberg verwurzelt – auch der heutige Spatenstich ist ein Beleg dafür. Damit beginnt nicht nur ein neues Kapitel in der Firmengeschichte der ZIEHL-ABEGG SE, es ist auch ein klares Bekenntnis zum Standort und darüber freue ich mich als Wirtschaftsministerin sehr. Dieses Engagement ist einer der Schlüssel dafür, dass Baden-Württemberg als Zentrum des Maschinenbaus auch das Maschinenbauland der Zukunft sein wird“, so Ministerin Hoffmeister-Kraut.

Produktionsstart im neuen Motorenwerk 2017

„Weltweit ist die Nachfrage nach energiesparenden Ventilatoren und Motoren immens angestiegen, schon heute ist die Nachfrage nach ZIEHL-ABEGG Hightech-Ventilatorensystemen so hoch, dass wir kaum mit Liefern nachkommen, so Peter Fenkl. „Deshalb bauen wir in Kupferzell ein Vorzeigewerk für Industrie 4.0, um auch in Zukunft unsere Kunden schnell und präzise mit den besten Ventilatoren bedienen zu können.“ Das neue Motorenwerk ist auf eine starke Entwicklung ausgelegt. Denn die Vorgaben der Europäischen Union zum Stromverbrauch von Elektromotoren in Ventilatoren werden spätestens im Jahr 2020 nochmals verschärft. Geregelt ist dies in der Ökodesign-Richtlinie, der sogenannten ErP-Richtlinie (Energy-related Products). „Wir spüren seit Jahren den Trend zu unseren hocheffizienten Produkten über die positive Umsatzentwicklung, die sich auch im laufenden Jahr 2016 fortsetzt.“ ZIEHL-ABEGG ist wie immer bereit.

ECblue Motorentechnologie
2017 werden die weltweit begehrten High-Efficiency-Motoren ECblue von ZIEHL-ABEGG in einer der modernsten Produktionsstätten, im neuen Werk ZIEHL-ABEGG Kupferzell produziert.

V.L. Stefan Neumann, Bürgermeister Künzelsau, Thomas Schwarz, Ingenieurbüro für Bauwesen, Dr. Matthias Neth, Landrat Hohenlohekreis, Sindia Ziehl, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Wirtschaftsministerin BW, Dennis Ziehl, Uwe Ziehl, Aufsichtsratsvorsitzender ZIEHL-ABEGG SE, Peter Fenkl, Vorstandsvorsitzender ZIEHL-ABEGG SE

Spatenstich 2016 – Einblicke

neubau-werk-gphNeues Motorenwerk – Zukunft