MAXventowlet – die Lebensversicherung der Trafos

Offshore-Technik ist eine Welt für sich: Die Anforderungen sind auf hoher See so extrem wie nirgends. Nässe, Kälte und besonders das Salz setzen allem zu. Genau darum hat sich der Betreiber beim Bau der Galloper Wind Farm für Ventilatoren von ZIEHL-ABEGG entschieden. Ein klares Signal: Es gibt nur ganz wenige Ventilatoren, die diesen harten Bedingungen gewachsen sind. Uns fällt für dieses Projekt eigentlich nur einer ein: der MAXventowlet. Wohl keiner ist robuster, zuverlässiger und effizienter als er. Die weltweit einzigartige Verbindung von bionischem Design, dem ultrarobusten Hightech-Verbundwerkstoff ZAmid sowie der ausgesprochen sparsame Betrieb durch die exzellent abgestimmte Regeltechnik machen den MAXventowlet praktisch unersetzlich.

Offshore bestehen nur die Allerbesten
Die Wellen donnern meterhoch gegen den massiven Stahlträger, an dem die Leiter hängt, und brechen zu weißem Schaum, der erbarmungslos auf uns niederklatscht, als wir aus der Kajüte des heftig schaukelnden Versorgungsschiffes stolpern. Trotz Offshore-Anzügen sind wir augenblicklich von eiskaltem Wasser durchnässt. Das Salz brennt in den Augen. Bedingungen, die auch stärkere Männer klein werden lassen. Der Commander sagt, das geht schon seit Tagen so – Sturm, immer knapp über dem Gefrierpunkt. Nein, er sagt nicht Sturm, er sagt „frische Brise“. Wir möchten nicht wissen, wie es zugeht, wenn er von „Sturm“ spricht …

Wir klammern uns auf der Umspannplattform des Offshore-Windparks „Greater Gabbard“ fest. Dieser Windpark speist seit 2013 Strom ins britische Netz ein. So wie hier soll es in Kürze auch bei der benachbarten Galloper Wind Farm aussehen. Hier sollen sie ihre Arbeit verrichten, die MAXventowlet Ventilatoren – die herausragenden aus dem Hause ZIEHL-ABEGG und die besten allemal für diesen Zweck. Wir sind angereist, um uns vorab einen Eindruck zu verschaffen. Denn noch ist wenig zu sehen. Noch liegen die Einzelteile der Galloper Wind Farm auf dem Festland. Noch werden die beiden Umspannplattformen in einem Trockendock zusammengeschweißt und aufgebaut. Dabei geht Sorgfalt vor Tempo. Denn die Nordsee ist tückisch – so steht für Bau und Inbetriebnahme nur ein kleines Zeitfenster mit guten Wetterbedingungen zur Verfügung. Sicher nicht jetzt im Winter. Aber wenn es steht – dann muss alles hundertprozentig funktionieren. Versagen darf nicht vorkommen. Und die Beanspruchung auf hoher See ist für jemanden, der das noch nicht erlebt hat, unvorstellbar – es sind brachiale Extreme, die allem und jedem brutal zusetzen

Wie geschaffen für die Extreme
Um Windenergie zuverlässig und wirtschaftlich zu gewinnen und in Energieübertragungssysteme einzuspeisen, sind Transformatoren notwendig. Sie sammeln den Strom, wandeln ihn um und leiten ihn ans Festland weiter. Sie sind die Schlüsselkomponenten der elektrischen Versorgungsnetze. Die beiden Transformatoren für die Galloper Wind Farm besitzen jeweils eine Leistung von 180 MVA (180.000.000 VA). Der von den Anlagen erzeugte Strom wird auf der Umspannplattform mithilfe der Leistungstransformatoren auf 132 kV umgewandelt und über ein Seekabel zu einer Umspannstation an Land übertragen. Wenn ein Trafo ausfällt, fällt alles aus. Ein wichtiges Kriterium für die Lebensdauer eines Transformators ist seine Temperatur, die mit zunehmender Last ansteigt. Darum sind erstklassige Ventilatoren sozusagen seine Lebensversicherung. Ein überzeugender Grund, sich für MAXventowlet zu entscheiden.

Robuster als Stahl und so zuverlässig wie das Amen in der Kirche.
MAXventowlet, die Mitteldruck-Axialventilatoren mit dem weltweit einzigartigen Bionik-Profil, besitzen einen nachweislichen technischen Vorsprung gegenüber dem Wettbewerb:
• Sie sind absolut korrosionsfest und unverwüstlich dank des einzigartigen hochwertigen Verbundwerkstoffes ZAmid®.
• Sie besitzen höchste Effizienz und Sparsamkeit im Betrieb durch perfekt abgestimmte Regelung.
• Nachdem noch die wenigen Stahlteile durch speziellen Edelstahl ersetzt worden waren, war auch die höchste Korrosionsschutz-Kategorie C5M erreicht.
• Nur dass der MAXventowlet dank seiner bionischen Flügel dabei auch noch extrem leise arbeitet, geht in dem Tosen der See leider unter …

Für MAXventowlet Ventilatoren entschied sich der Betreiber aber nicht nur aufgrund der herausragenden Qualitäten – sondern auch wegen einer über viele Jahre währenden verlässlichen Zusammenarbeit. Die wissen eben, dass sie sich hundertprozentig auf die blaue Technik verlassen können.

Die auf den Bildern auffallenden Farbunterschiede von Radiatorenbatterie und Transformator, sind unüblich – aber in diesem Fall eine ausdrückliche Anforderung des Kunden.

Externer Trafo-Ölkühler mit jeweils 8 Trafoventilatoren (MAXventowlet)

Travoventilatoren MAXventowlet

Transformator mit Freiluftdurchführungen für die Endprüfung

Eckdaten zur Galloper Wind Farm.
Die britische Galloper Wind Farm ist die Erweiterung des Offshore-Windparks Greater Gabbard. Dieser Windpark liegt 23 Kilometer östlich der Küste von Suffolk in der Nordsee und ist seit 2013 am Netz. Bereits im März 2018 soll der Windpark dann komplett errichtet sein und Strom ins Netz einspeisen. Dann werden noch einmal 56 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 336 MW ihren Strom nach England schicken und damit voraussichtlich den Jahresbedarf von 336.000 Haushalten decken – oder anders gesagt: knapp eine Million Menschen mit lebenswichtiger Energie versorgen.

Mit ins Boot genommen wurde ZIEHL-ABEGG von GE (General Electric). Dieses Unternehmen, bekanntlich gegründet von Thomas Alva Edison, ist heute einer der weltweit größten Mischkonzerne – unter anderem im Energieanlagenbereich – und Entwickler herausragender Technologien. Mit einem geschätzten Wert von 46,9 Milliarden US-Dollar ist der Konzern die sechstwertvollste Marke der Welt. GE weiß ZIEHL-ABEGG dank verschiedener gelungener Kooperationen aus der Vergangenheit zu schätzen. Absolute Verlässlichkeit und erstklassige Leistungen der Produkte spielten dabei eine entscheidende Rolle.

Wir danken Herrn Tobias Stirl, GE Energy Connections, für die Unterstützung mit Informationen und Bildmaterial.