30 effiziente, maßgeschneiderte Prozessluft-Ventilatoren von ZIEHL-ABEGG für die Halbleiterfertigung in China

WENN PREMIUM-RIESEN AUF REISE GEHEN

Mit 80% Wirkungsgrad, Volumenströmen von mehr als 120.000 m3/h, bei einem Laufradumfang von fast 2 Metern und einer Antriebsleistung von 160 kW im Gepäck, um nur einige Leistungen zu nennen, startet die lange und abenteuerliche Reise der übermannshohen Prozessluftventilatoren von ZIEHL-ABEGG zu ihrem Bestimmungsort in Shanghai. Alles ist eins a vorbereitet. Die professionelle Crew von ZIEHL-ABEGG, Bereich Prozessluft, ist auf diese Geschäftsvorgänge voll geeicht, das ist eine Spezialität der Prozessluftexperten von ZIEHL-ABEGG. Hier gibt es keine Prozessluft von der Stange, sondern hier wird passgenau nach den Anforderungen der benötigten Anwendungen produziert.

Wir brauchen die technischen Daten der geplanten Anlage und entwickeln daraufhin, in fundierter, hochinnovativer Ingenieursarbeit, Prozessluftventilatoren, die benötigt werden. Egal wie groß oder welche Leistungsanforderungen anstehen. Am Ende gibt es hocheffiziente Prozessluft, die heutige Standards weit übertrifft. Die Ventilatoren werden in Einzelproduktion gefertigt, jeder Handgriff ist wohldurchdacht. Am Ende jeder Produktion steht die große Prüfkammer, in der jeder Ventilator nochmals auf den Prüfstand zur sensiblen und strengen Endkontrolle kommt.

Wir machen Luft, die reiner ist als die Natur
Die Rahmenbedingungen der Anwendung in einem Reinraum zur Fertigung von Halbleiterbauteilen für die sogenannte Make Up Air Unit, kurz MAU, sind hart, anspruchsvoll und nicht zu umgehen. Unsere Ventilatoren sind im Zuluft-System eingebaut. Sie saugen Außenluft an, welche durch spezielle Filter gereinigt werden muss. Es kommt auf jedes Detail an, da die Umgebungsanforderungen in der zukünftigen Wirkungsstätte der Großventilatoren vom Auftraggeber 100% gesetzt sind und erfüllt werden müssen. Die Luft in den Reinräumen muss so rein sein, wie es in der Natur nicht möglich ist. Es geht um exakt und verlässlich geregelte Luftfeuchtigkeit und permanent richtige Temperaturen und es geht auch, trotz der großen Luftmassen, die bewegt werden müssen, um angepasstes Geräuschverhalten.

Zertifiziert in allen Bereichen – das heißt, nicht nur der Ventilator, sondern von der Feder bis hin zum Aufkleber entspricht bei den intelligenten Riesen aus Kupferzell alles den strengen Richtlinien und Auflagen der Aufsichtsbehörden des Bestimmungsorts, im diesem Fall Shanghai/China. 30 dieser Prozessluftriesen stehen zur Lieferung von ZIEHL-ABEGG für das Zukunftsprojekt eines Global Players in Shanghai bereit. Starten kann das Bauvorhaben im Reich der Mitte allerdings erst, wenn die Prozessluft vor Ort ist – ohne ZIEHL-ABEGG geht gar nichts. Denn erst wenn die großen Lüfter an Ort und Stelle stehen, sie ihren Platz gefunden haben, wird mit dem Bau begonnen. Die Prozessluft bildet sozusagen den Luftkern, um den herum das zukünftige Bauwerk begonnen wird. Umso wichtiger ist die Liefertreue. Aber auch hier ist ZIEHL-ABEGG einsame Spitze. Minutiös ist alles von der Fertigung bis zum Transport vorbereitet und auch Puffer für alle Eventualitäten sind eingeplant. Selbst der Hurrikan Harvey, der sich massiv dem geplanten Reisekonzept in den Weg stellte, konnte letztlich die blaue Prozessluft nicht zum Stoppen bringen. Alles verlässlich gut gegangen. „Jetzt sind die anderen dran“, so Michael Vogel, Vertriebsleiter Prozessventilatoren, und Matthias Roll, Verkaufsleiter Ausland. „Unsere Prozessluft steht und wird auch in diesem Projekt für beste lufttechnische Arbeitsverhältnisse ohne ohrenbetäubende Geräuschkulisse und für energiereduzierten Verbrauch sorgen.“

PROJEKT REINRAUM SHANGHAI
Typ: Prozessluftventilator PK124.6X7.BA.ML
Lieferumfang: 30 Stück
Laufraddurchmesser: 1834mm
Leistung: Antriebsleistung Motor 160kW
Totalwirkungsgrad: 80%
Betriebspunkt: 120.000 m3/h Volumenstrom bei einem Druckverlust von 3027Pa
Einsatzort/Stadt: Shanghai, China (Economic Development Zone)
Aufgabe der Ventilatoren: Anwendung in Reinraum zur Fertigung von Halbleiterbauteilen. Einbau Ventilatoren im
Zuluft-System – „Make Up Air Unit“ oder kurz MAU (= Luftaufbereitungsanlage).