Gläsern, lichtdurchflutet, hell und…

überall nur blaue Hightecheffizienz

Cpro ZAmid®, das blaue High-Efficiency-Lüfterrad, gerade produziert in der neuen Kunststoffproduktion hautnah zum Angreifen auch für Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (zweite von rechts) präsentiert von Vorstandsvorsitzendem Peter Fenkl, Gesellschafter Dennis Ziehl und Aufsichtsratsvorsitzendem Uwe Ziehl (von links)
Autogrammstunde: (v.l.) Peter Fenkl, Uwe Ziehl, Sindia Ziehl – Gesellschafterin ZIEHL-ABEGG SE, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Dennis Ziehl
Im Gespräch: (v.l.) Arnulf Freiherr von Eyb mit Dr. Matthias Neth – Landrat des Hohenlohekreises

06/18  Das ist der Maßstab des neuen Hightechwerkes von ZIEHL-ABEGG, und so präsentierte es die Unternehmensführung auch den zahlreich geladenen Gästen am 8. Juni 2018, dem Tag der offiziellen Eröffnung, in Kupferzell. Unter den Gästen aus Wirtschaft und Politik war auch Baden-Württembergs Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, die bereits beim Spatenstich Ende 2016 mit dabei war. In ihrer Rede beglückwünschte sie die Verantwortlichen der ZIEHL-ABEGG SE zu der gelungenen Produktionserweiterung und wertete den neuen Standort als klares Bekenntnis des Unternehmens zur Region. Überwältigt von der lichten, zukunftsweisenden Ausstrahlung der Produktionshalle im Inneren als auch von der designerisch-architektonischen Klarheit nach außen, unterstrich sie auch die bemerkenswerte, gute wirtschaftliche Lage und das permanente Wirtschaftswachstum der ZIEHL-ABEGG SE. Die Produkte, die im neuen Werk in Zukunft produziert werden, so die Ministerin, seien weltweit gefragt.

Bei der anschließenden Führung wurde den Gästen klar, in diesem Innovationsproduktionswerk wird mehr als Hightech im Doppelpack produziert.

Begonnen bei den neuen, hypermodernen Kunststoffproduktionsmaschinen, die es möglich machen, die blauen high-class Ventilatoren, die nach intelligenten, bionischen Konzepten entwickelt wurden, im Spritzgussverfahren zu produzieren. Die blauen Ventilatoren, mit ihren signifikanten, bionischen Formen werden im Spritzgussverfahren unter des Einsatzes perfektionierter Werkzeuge und des hoch anspruchsvollen Verbundwerkstoffes ZAmid® hergestellt und erst möglich. Unweit der Kunststoffproduktion geht es direkt weiter zur Produktion der weltweit gefragten ECblue Motoren, den Energiesparmotoren der Extraklasse. Hier nun werden die blauen Räder mit den blauen Motoren konfektioniert, um dann zu einem dieser unschlagbaren Hightech Ventilatoren aus der Königsklasse von ZIEHL-ABEGG zu werden. Durch die geschickt ineinandergreifenden Fertigungsprozesse wird ZIEHL-ABEGG zukünftig die Produktionskapazität mehr als verdoppeln. Mit dem integrierten gläsernen modernen Galerie-Großraumbüro, das schier gar fließend von der Innenseite der Produktion zum kaufmännischen Bereich des Gebäudetraktes unauffällig überleitet und von außen durch eine markante blaue Fassade begrenzt wird, ist die sogenannte gläserne Produktion vollendet.

Faszinierende, gläserne Großraumbüro-Atmosphäre im neuen ZIEHL-ABEGG Produktionswerk, überhalb des eigentlichen Produktionsbetriebes.
Peter Fenkl, Vorstandsvorsitzender ZIEHL-ABEGG SE, im Gespräch mit Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Wirtschafts- und Arbeitsministerin Baden-Württemberg
Dr. Klaus Weiß (rechts), Vorstand ZIEHL-ABEGG SE, demonstriert seinen interessierten Gästen die Produktion des weltweit etablierten Energiesparmotors ECblue.
V.l.: Elke Döring, Hauptgeschäftsführerin IHK Heilbronn-Franken, Prof. Dr. Dr. h. c. Harald Unkelbach, Präsident IHK Heilbronn-Franken, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Dennis Ziehl mit Gattin, Arnulf Freiherr von Eyb