Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses ZIEHL-ABEGG,

in jedem Jahr denkt man, dass die weltpolitischen und weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht unsicherer sein könnten – und doch wird es immer unwägbarer: der Brexit rückt näher, die politischen Verwerfungen zwischen USA, Russland und China nehmen an Schärfe zu.

Die Planung, sei es verkaufs- oder einkaufsseitig, wird immer schwieriger. Das trifft unsere Kunden, das trifft unsere Lieferanten und das trifft uns auch bei der Personalplanung. Im Jahr 2018 sind etwa zu anderen Beschaffungsproblemen auch Engpässe bei elektronischen Bauteilen dazu gekommen. Wir werden uns nach allen Kräften bemühen, die Auswirkungen dieser Einflüsse im kommenden Jahr in den Griff zu bekommen.

Um auch künftig ein verlässlicher Partner für unsere Kunden zu sein, haben wir unsere Fertigungstiefe und Fertigungsbreite weiter verbessert: Wir haben mehrere Millionen Euro in Maschinen und Werkzeuge investiert, um Kunststoffprodukte auf höchstem Niveau herstellen zu können. Der Vorteil für unsere Kunden: Sie können künftig drei Technologien aus einer Hand erhalten: Aluminium, Stahl oder Kunststoff.

Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, verbessern wir seit Jahren die Ausbildung von qualifiziertem Nachwuchs. Dass wir bei einer deutschlandweiten Studie 2018 als – mit deutlichem Abstand – bester Ausbildungsbetrieb der Elektroindustrie ausgezeichnet worden sind, unterstreicht den Erfolg der Kollegen, die sich quer über alle Abteilungen hinweg um die jungen Leute kümmern.

Die positive Entwicklung und das Umsatzwachstum schlagen sich leider nicht proportional beim Ertrag nieder. Daher haben wir etliche Maßnahmen eingeleitet, damit wir 2019 in diesem Bereich besser werden und gleichzeitig auch den steigenden Ansprüchen unserer Kunden gerecht werden.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr.

Ihr
Peter Fenkl